hmm.
fremd. irgendwie. ich steige aus dem zug und das erste was ich höre sind ahnungslose passanten die erzählen, dass sie demnächst nach hamburg ziehen. schön.
ich steige in den bus und was sehe ich? die vorwahl von hamburg. noch toller.
nichts kenne ich hier. eine völlig fremde stadt. hamburg ist mir vertrauter als meine eigene heimat stadt. strange. und einsam. ich will zurück. zurück zu schatz und weg hier.
als ich nach hause gekommen bin, war ich erstaunt dass meine mama mir die tür auf gemacht hat. dass sie da war und nicht natalia.
gott, ich mache mich lächerlich. ich tu so, als würde ich sie niemals wieder sehen. aba ich vermiss dich so ó.ò ._.''




ó.ò?
16.8.06 21:53
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de